Patentanwaltsfachangestellte(r)

Patentanwaltsfachangestellte erledigen alle Büro- und Verwaltungsarbeiten. Sie nehmen in der Kanzlei Anrufe entgegen und vereinbaren Termine mit Mandanten. Das Verfassen von Schriftstücken per EDV gehört ebenso zum Tätigkeitsfeld wie die formgerechte Anfertigung von Anträgen für Patent-, Warenzeichen- oder Gebrauchsmuster-Anmeldungen. Sie werten Veröffentlichungen und Eintragungen aus, bereiten sie diese auf und stellen betroffenen Mandanten Abschriften zu. Ferner wirken sie bei der Überwachung gewerblicher Schutzrechte und den damit verbundenen Gebührenein- oder ausgängen mit. Sie überstützen die Patentanwältin / den Patentanwalt bei der Fristenüberwachung von Anmeldungen, Verlängerungen und Gebührennachzahlungen. Zum Abschluss der Geschäftsprozesse errechnen Patentanwaltsfachangestellte die anfallenden Gebühren aus der Gebührenordnung, fertigen Rechnungen an, überwachen die Zahlungseingänge und buchen diese.

 
 

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Abschluss

Prüfung durch Patentanwaltskammer München

Anzahl Berufsschultage:

1. Jahr: 2 Tage / Woche
2. Jahr: 1 1/2 Tage / Woche
3. Jahr: 1 1/2 Tage / Woche

Fächer:

berufsübergreifend:

Fach
Deutsch/Kommunikation
Politik/Gesellschaftslehre
Religion
Sport/Gesundheitslehre

berufsbezogen:

Fach
Allgemeine Wirtschaftslehre
Recht
Rechnungswesen
Datenverarbeitung / Textverarbeitung
 
 

Zusätzliche Informationen

 
 
Studiendirektor Hermann Adam

Pädagogischer Fachleiter

Studiendirektor

Hermann Adam


E-Mail

 
Christoph Rickert

Oberstudienrat

Christoph Rickert


E-mail

 

Kontakt


Berufskolleg Meschede des Hochsauerlandkreises
Dünnefeldweg 5
59872 Meschede

Tel: 02 91 94 - 56 00
Fax: 02 91 94 - 56 09

verwaltung@berufskolleg-meschede.de

oder Kontakt

Schulträger

Hochsauerlandkreis Logo

Öffnungszeiten


Mo. &  Di.:

07.00 - 15.30 Uhr

 

Mi.:

07.00 - 9:45 Uhr und
11:15 - 15.30 Uhr
9:45 - 11:15 Uhr nur telefonisch

 

Do.:

07.00 - 15.30 Uhr

 

Fr.:

07.00 - 13.15 Uhr

 
 

Anfahrtskarte