Berufskolleg Meschede des Hochsauerlandkreises
Berufsschule - Ausbildungsvorbereitung – Berufsfachschule – Fachschule
Höhere Berufsfachschule – Fachoberschule – Berufliches Gymnasium

Erfahrungsbericht zum Auslandspraktikum in Dublin 2017

Am 18.06.2017 fing unsere Reise nach Irland an. Nachdem wir alle am Düsseldorfer Flughafen angekommen waren und unsere Koffer eingecheckt hatten, sind wir nach einem ca. zweistündigen Flug in Dublin angekommen. Dort wurden wir dann von 2 Fahrern vom Swan Institute abgeholt. Am ersten Tag haben wir dann erstmal unsere Familien kennengelernt. Man konnte auch immer zu zweit oder dritt in eine Familie.
Am Montag haben wir uns dann alle am Swan Institute um 9:00 Uhr getroffen. Dort wurden wir von Isabel Molina ganz herzlich begrüßt. Sie hat uns in unsere Klasse gebracht, wo wir dann die anderen Schüler und die Lehrer kennen gelernt haben. Eine Klasse bestand aus ca. 10-15 Schülern, die aus aller Welt angereist sind. Darunter waren Austauschschüler, Erwachsene, die ihr Englisch verbessern wollten oder Schüler die einfach ein Praktikum im Ausland war genommen haben, so wie wir. Wir hatten dann bis 13 Uhr Schule. Da wir jeden Tag der ersten Woche immer nur 4 Stunden Schule hatten, hatten wir genug Zeit Dublin zu besichtigen und viel zu sehen.
Den ersten Mittwoch haben wir uns dann alle zusammen nach der Schule mit Isabel Molina und einer weitern Klasse getroffen. Wir sind dann alle mit dem Bus zum botanischen Garten gefahren, den wir dann alleine für eine Stunde besichtigen konnten. Auf dem Weg zurück zum Bus sind wir dann noch über eine Soldatengrabstätte gelaufen.
Die erste Woche gingen schnell vorbei, sodass wir am Montag, denn 26.06 direkt ins Praktikum gehen konnten. Klar ist man am Anfang erst ziemlich aufgeregt, aber wenn man dann erstmal angekommen ist und zwei bis drei Tage gearbeitet hat, war die Angst ganz schnell wieder weg. Dort waren wir alleine oder zu zweit untergebracht. Bei den Praktika haben wir Aufgaben bekommen, die wir leicht lösen konnten, aber trotzdem dem Thema entsprachen. Außerdem erhielten wir viele neuen Einblicke in ein englischsprachiges Unternehmen. Es ist auf jeden Fall eine coole Erfahrung zu erleben, wie ein englischsprachiges Unternehmen organisiert ist.
Da wir am 01.07.2017 eine Reise zu den Cliffs of Moher geplant hatten, mussten wir diesen Samstagmorgen sehr früh aufstehen. Nach einer 4 stündigen Fahrt sind wir dann endlich angekommen. Auch wenn es dort sehr windig und teilweise auch sehr regnerisch war, sind die Cliffs of Moher einen Besuch wert. Diese großen Klippen und der Blick aufs Meer sind auf jeden Fall etwas Besonderes. So eine außergewöhnliche Landschaft sieht man nicht alle Tage, vor allem nicht in Deutschland.
Wenn Ihr euch für ein Auslandspraktikum entscheidet, braucht Ihr euch keine Sorgen um die Kommunikation machen, da man von niemanden dort komisch angeguckt wird, wenn man nicht auf Anhieb alles versteht und nochmal nachfragen muss. Dies liegt auch daran, dass vor allem in der Stadt Dublin sehr viele Touristen und ausländische Schüler sind. Die Menschen dort sind daran gewöhnt.
Insgesamt gingen die 4 Wochen echt schnell rum, wenn man sich erstmal eingelebt hat. Die Iren sind auf jeden Fall alle sehr freundlich und hilfsbereit. Man kann das Auslandspraktikum jedem weiterempfehlen, der Spaß an der Sprache Englisch hat und es liebt neue Erfahrungen zu erhalten.

Kim Werner – HH2 A

Kontakt


Berufskolleg Meschede des Hochsauerlandkreises
Dünnefeldweg 5
59872 Meschede

Tel: 02 91 94 - 56 00
Fax: 02 91 94 - 56 09

E-Mail

oder Kontakt

Schulträger

Hochsauerlandkreis Logo

Öffnungszeiten


Mo. &  Di.:

07.00 - 15.30 Uhr

 

Mi.:

07.00 - 9:45 Uhr und
11:15 - 15.30 Uhr
9:45 - 11:15 Uhr nur telefonisch

 

Do.:

07.00 - 15.30 Uhr

 

Fr.:

07.00 - 13.15 Uhr

 
 

Anfahrtskarte


 
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden