Berufsfachschule 1

Die Berufsfachschule 1 ist ein vollzeitschulischer Bildungsgang und wird in den folgenden Berufsfeldern (siehe Videos) angeboten:

Berufsfelder Technik, Ernährung und Versorgung

Technik

Holz-Kanu
Holz-Kanu
Wenn Sie auf das Video klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an Youtube bzw. Google gesendet. Datenschutzinformationen

Ernährung und Versorgung

Ernährung und Versorgung
Ernährung und Versorgung
Wenn Sie auf das Video klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an Youtube bzw. Google gesendet. Datenschutzinformationen

Fim ab -  verschiedene Berufsmöglichkeiten


Die Ausbildung im Überblick

Aufnahmevoraussetzungen

In die Berufsfachschule 1 werden Schülerinnen und Schüler aufgenommen, die über einen Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder einen gleichwertigen Abschluss verfügen.

Ziele/ Ausblick

Die Berufsfachschule 1 vermittelt berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im jeweiligen Berufsfeld und einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschluss.

Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsfachschule 1 ist

  • der Beginn einer Berufsausbildung möglich.

Der Besuch der Berufsfachschule bietet durch hohe Praxisanteile in gut ausgestatteten Werkstätten und Fachräumen, der Verbindung von Theorie und Praxis und dem guten Kontakt zu Ausbildungsbetrieben gute Chancen auf dem Ausbildungsmarkt.

Berufliche Fachrichtungen

Technik

Im Fachbereich Technik werden berufsnahe Problemstellungen (technische Fragestellungen, Arbeits- bzw. Kundenaufträge) bearbeitet. Die Vermittlung von Ausbildungsbausteinen wird ermöglicht.


Im Unterricht des Berufsfeldes „Bau- und Holztechnik“ lernen die Schülerinnen und Schüler die Eigenschaften und die Verarbeitung von Holz, und mit Werkzeugen und/oder Maschinen werden Werkstücke hergestellt.

Entsprechend des Bildungsplanes NRW „verfügen die Absolventinnen und Absolventen der Berufsfachschule über eine Berufsreife, die es ihnen ermöglicht, eine Berufsausbildung im Fachbereich Technik/Naturwissenschaften zu bewältigen“.

Ernährungs- und Versorgungsmanagement

Der Fachbereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement behandelt berufliche Handlungsfelder mit den dazugehörigen Arbeits- und Geschäftsprozessen, wobei Ausbildungsbausteine berücksichtigt werden. Im Unterricht werden ernährungs- und hauswirtschaftliche Inhalte bearbeitet. Speisen und Getränke werden hergestellt und Themen wie Hygiene, Wareneinkauf, Reinigung und Pflege vermittelt.


Entsprechend des Bildungsplanes NRW „verfügen die Absolventinnen und Absolventen der Berufsfachschule über eine Berufsreife, die es ihnen ermöglicht, eine Berufsausbildung im Fachbereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement zu bewältigen“.

Ausbildungsdauer

  • 1 Jahr

Unterrichtsstunden pro Woche

  • 32 - 35 Unterrichtsstunden pro Woche

Fächer

berufsübergreifend:

  • Deutsch/ Kommunikation
  • Politik/ Gesellschaftslehre
  • Religion
  • Sport/ Gesundheitslehre

berufsbezogen:

  • Fachpraxis
  • Fachtheorie
  • Mathematik
  • Englisch
  • Wirtschafts- und Betriebslehre

Zusätzliche Informationen

Wenn Sie auf das Video klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an Youtube bzw. Google gesendet. Datenschutzinformationen
Wenn Sie auf das Video klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an Youtube bzw. Google gesendet. Datenschutzinformationen
Wenn Sie auf das Video klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an Youtube bzw. Google gesendet. Datenschutzinformationen
Wenn Sie auf das Video klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an Youtube bzw. Google gesendet. Datenschutzinformationen